Die Sommerferien haben begonnen

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,
das Schuljahr 2021/22 ist Geschichte, die Sommerferien haben begonnen. Ich bedanke mich bei Ihnen und euch im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Zusammenarbeit in den vergangenen Monaten, die für alle Beteiligten große Herausforderungen bereithielten.

Das Schulhaus ist nun erstmal leer, so dass Gelegenheit ist, Räume, Flure und Fenster gründlich zu reinigen und für das neue Schuljahr vorzubereiten, das am 15.August 2022 startet.

Für über 140 Schülerinnen und Schüler wird das dann der erste Tag an der nfg sein. Aber bis es soweit ist, wünsche ich zunächst erholsame Ferien für alle Familien und viele Gelegenheiten zu gemeinsamen Erlebnissen, zum Ausspannen und Kraft tanken.

Herzliche Grüße
Heiko Böhnke, Schulleiter

Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere.

Nach nun mehr zwei Jahren unter Corona-Bestimmungen durften wir dieses Jahr wieder unsere Abschlussjahrgänge in einem angemessenen, größeren Rahmen bei unseren Zeugnisausgaben Ende Juni verabschieden. Durch das Programm aus Reden, Danksagungen und Auszeichnungen führte der Schulchor unter der Leitung von Frau Gottlebe.

Als Erstes wurden unsere Abgänger der zehnten Regionalschulklassen verabschiedet. Insgesamt 37 Schülerinnen und Schüler haben ihren Mittlere Reife-Abschluss erfolgreich bestanden. Die zwei Jahrgangsbesten sind hierbei Leonie Schmidt (10RB) mit einem Durchschnitt von 1,8 und Anne Zierke (10RA) mit einem Notendurchschnitt von 1,9. Beiden wurde eine besondere Auszeichnung durch den Schulförderverein, in Vertretung der Vereinsvorsitzenden Isabel Walz, verliehen. Für ihre langjährige Tätigkeit als Streitschlichter wurden Patricia Gurni (10RA) und Maxi Köhler (10RB) gewürdigt. Connor Baumgarten (10RA) und Lena Müller (10RB) wurden für ihr Engagement in der Schülervertretung und Mitarbeit in der Schulkonferenz geehrt. Abschließend hielten Vincent Dietrich (10RB) und Anne Zierke (10RA) stellvertretend für ihren Jahrgang eine Abschlussrede, um ihre Schulzeit nochmals Revue passieren zu lassen und sich bei allen begleitenden Personen zu bedanken.

Als Zweites wurden dann die Abitur- und Fachhochschulreifezeugnisse übergeben. 9 Schülerinnen und Schüler erreichten die Fachhochschulreife und 42 Schülerinnen und Schüler erhielten an diesem Abend ihr Abitur. Zu den Besten zählten hier Charlice Wendorff (12A) mit einem Notendurchschnitt von 1,0 und Hanna Marotzke (12C) mit einem Notendurchschnitt von 1,1. Auch sie wurden durch Frau Walz im Namen des Fördervereins ausgezeichnet. Auszeichungen erhielten außerdem: Adrian Köhler (12A) und Anton Kutyma (12C) für ihre Arbeit in der Schülervertretung und Schulkonferenz sowie Michele Wolff, Leonie Kuhl und Janne Völkert als Streitschlichterinnen. Charlice Wendorff (12A) erhielt außerdem den Mathematikpreis für das beste Matheabitur sowie eine Auszeichnung für ihre Arbeit im Schulchor. Den Physikerpreis erhielten Ben Wittnebel (12C) und Matthes Dambeck (12B). Abschließend bedankten sich Oskar Loll (12A) und Charlice Wendorff (12A) als Stellvertreter ihres Jahrgangs in ihrer Abschlussrede und alle Abgänger sangen noch gemeinsam zwei Abschiedslieder.

Neben den besten Abgängern wurde während der Zeugnisausgabe noch ein weiterer Schüler ausgezeichnet. Felix Zeitz (5C) ist es gelungen in diesem Jahr das beste Zeugnis in der 5. Klasse zu erreichen und auch er wurde für seine hervorragenden Leistungen durch Frau Walz und den Schulverein ausgezeichnet.

Ein Dank gilt aber auch den Klassenleiterinnen und Klassenleitern – Frau Fuchs (12C), Frau Jurkewicz (10RA), Frau Lerke (10RB), Frau Meyer (10RA), Frau Ulrich (12A), Herrn Schulz (12B) und Herrn Drieß (12C) – für ihre erfolgreiche Unterstützung ihrer Schützlinge in den Abschlussjahrgängen.

Ein besonderer Dank geht abschließend an die Elternvertreterinnen und Elternvertreter, die großartige Arbeit geleistet haben in den vergangenen Jahren und ihre Kinder und die Klassenleitungen immer tatkräftig unterstützt haben – Frau Wisser (10RA), Frau Franz (10RA), Herr Dambeck (12B). Außerdem wurde Frau Köhler (10RB, 12A) nicht nur für ihr Engagement in der Elternarbeit, sondern gleichzeitig auch für ihre Arbeit als Vorsitzende der Schulkonferenz geehrt.

Wir wünschen nun all unseren Schülerinnen und Schülern, die uns dieses Schuljahr verlassen haben, alles Gute für ihre Zukunft und reibungslosen Start in ihren neuen Lebensabschnitt.

Herzliche Grüße
die Schulleitung und das Kollegium der nfg

Schülerfahrkarte von MVVG und NVB im August als 9-Euro-Ticket gültig

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,
die Schülerfahrkarte des Schuljahres 2021/2022 des Landkreises Mecklenburgische-Seenplatte, ausgestellt von den Verkehrsunternehmen MVVG und NVB, kann im Monat August deutschlandweit im öffentlichen Nahverkehr genutzt werden.

In diesem Monat ist die schülerfahrkarte gleichwertig mit dem in Rahmen des Energie-Entlastungspaketes der Bundesregierung gültigen 9-Euro-Ticket. Dieses schließt BUsse, Straßenbahnen, U-Bahnen und Regionalzüge ein, nicht jedoch den Fernverkehr (IC, ICE, EC, Flixbus etc.). Weitere Einschränkungen sind möglich und sollten bei den Verkehrsbetrieben erfragt werden.

Im Juli müssten Schüler:innen allerdings das 9-Euro-Ticket erwerben, da es sich um einen Ferienmonat handelt. Dieses ist im Stadt- oder Regionalbusverkehr beim Fahrpersonal sowie in der Mobilitätszentrale oder bei den Neubrandenburger Verkehrsbetrieben, z. B. über die „dein NB“-App, erhältlich.

Herzliche Grüße
Heiko Böhnke, Schulleiter
im Auftrag vom Landkreis MSE