AVON Frauenlauf Berlin am Samstag, 14.05.2022

Wer etwas will, der findet Wege. Wer etwas nicht will, der findet Gründe. (Götz Werner)

Alle Mädchen und Frauen unserer Schule ab der 8. Klasse haben die Möglichkeit, am Samstag, dem 14.05.2022, am traditionellen AVON-Lauf in Berlin teilzunehmen.

Jede Teilnehmerin erhält ein kostenfreies adidas T-Shirt, eine Finisher-Tasche mit tollen Avon-Produkten und eine außergewöhnliche Medaille.

  • Folgende Disziplinen sind möglich:
    5 km Lauf (mit und ohne Zeitmessung)
  • 5 km Walking (mit und ohne Zeitmessung)

Die Anmeldung erfolgt selbstständig über folgenden Link und sollte ZEITNAH erfolgen.

Hinweis: Da es sich um keine offizielle Schulveranstaltung handelt, besteht seitens der Schule kein Versicherungsschutz. Die Schule fungiert lediglich als Koordinator/Betreuer. Die mitreisenden Lehrerinnen haben keine Aufsichtspflicht, nehmen ebenfalls als Privatpersonen am Event teil. Außerhalb der Option, privat an/abzureisen, gibt es zusätzlich die Möglichkeit, von Neubrandenburg aus in einer Gruppe zu reisen – genauere Modalitäten hierzu in Kürze.

Für nähere Informationen, Fragen oder bei Problemen kontaktiert Frau Meier (imeier@nfg24.de).

Wir sind wieder da!

Nach zwei Jahren ohne unsere traditionelle Abschlusspräsentation der Kunstkurse können wir nun endlich wieder unsere Arbeiten öffentlich präsentieren.

Am 6. und 7. April wird der Leistungskurs Kunst im Atrium der nfg jeweils ab 18.00 Uhr zeigen, was im Laufe des letzten Semesters von den Schüler:innen gestaltet wurde. Während in den Jahren zuvor im Kunstunterricht meist Themen und Techniken vorgegeben waren, durfte für die Abschlussarbeit alles frei gewählt werden und so reicht das Spektrum von der Zeichnung über Malerei und Fotografie bis hin zur großen Plastik. Auch inhaltlich finden sich vielfältige, individuell geprägte Themen, die in diesem Jahr häufig die emotionalen Folgen der oft als belastend erlebten Isolation zum Schwerpunkt haben. Eine gewisse Traurigkeit zieht sich durch die Werke.

Wir laden Sie ganz herzlich zu den beiden Abenden ein und würden uns über ein kunstinteressiertes Publikum sehr freuen. Bitte halten Sie am Abend einen Nachweis bereit, dass Sie geimpft, genesen oder negativ getestet sind; letzteres kann noch vor der Veranstaltung in der Schule erfolgen.

Auf dem Weg in die Zukunft

Im Rahmen ihres Faches „Berufs- und Studienorientierung“ besuchten die Schülerinnen und Schüler der elften Klasse am heutigen Mittwoch die vocatium – Fachmesse für Ausbildung und Studium im Neubrandenburger Jahnsportforum. Unter den verschiedensten Ausstellern war für jeden etwas dabei, um sich über mögliche Berufsperspektiven zu informieren. Jeder Teilnehmende hatte außerdem die Chance, sich in persönlichen Gesprächen mit seinen potenziellen Arbeitgebern auszutauschen oder etwas über zukünftige Studienorte zu erfahren. Insgesamt war es eine gute Möglichkeit sich einmal direkt mit seiner Zukunft auseinanderzusetzen.

Silberglöckchen, Zauberflören sind zu eurem Schutz von Nöten

Am 13. März machten sich 39 Schüler:innen der fünften bis zwölften Klassen mit Begleitung von Herrn Wuschke und Eltern, Großeltern oder Freunden der Kinder auf den Weg in Hauptstadt, um einer Aufführung der „Zauberflöte“ beizuwohnen. Mozarts letzte Oper wurde von der Deutschen Oper auf die Bühne gebracht. Dort hatten die Schüler:innen die Gelegenheit vorab der Vorstellung an einer Einführung teilzunehmen, welche ihnen die Handlung, Motive und auch kleine Details näherbrachte. Für alle war es ein zauberhaftes Erlebnis und viele waren sich einig, dass sie nochmal dabei wären, wenn die nächste Fahrt organisiert wird.

Distanzunterricht für die Jahrgänge 7 und 8

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,
das Infektionsgeschehen an unserer Schule nimmt weiterhin zu. Seit einigen Wochen fehlen täglich weit mehr als 100 Schülerinnen und Schüler ebensowie viele Lehrkräfte. Bisher haben wir versucht, die Unterrichtsorganisation durch eintägigen Distanzunterricht für wechselnde Klassen aufrecht zu erhalten.

Doch bei der hohen Zahl fehlender Lehrkräfte gelingt das leider nicht mehr, sodass wir die Jahrgänge 7 und 8 zunächst vom 23. bis 29. März 2022 vollständig in den Distanzunterricht schicken müssen.

Aufgaben erhalten alle Klassen jeweils am Vortag bis 17.30 Uhr über die Plattform itslearning. Beachten Sie im Folgenden bitte die Informationen auf SDUI und der Homepage.

In der Hoffnung auf Ihr Verständnis für diese Maßnahme, die auch uns nicht leicht gefallen ist, verbleibe ich mit freundlichen Grüßen
Heiko Böhnke, Schulleiter

Den Genen auf der Spur

Auf einer Exkursion ins Genlabor Groß Lüsewitz bei Rostock haben unsere Biologiegrund- und Leistungskurse der eflten Klasse mit verschiedensten Experimenten das Genmaterial von Pflanzen erforscht. Unter anderem konnten die Kinder mittels Geleletrophorese den genetischen Fingerabdruck während des Laborpraktikums erstellen. Die Erfahrungen, welche die Schüler:innen in den Experimenten sammelten, waren nicht nur lehrreich, sondern auch besonders spannend und einzigartig.

 

 

 

Ende der Planungsphase – es geht los!

Seit Jahren setzen sich die Schüler-, Lehrer- und Elternvertreter mit der Schulleitung für die Schaffung einer Mensa und damit für eine gesunde und nachhaltige Essensversorgung aller an der nfg ein. Nun fand die letzte Bauplanungsbesprechung statt, bei welcher der Amtsleiter des Schulverwaltungsamtes Herr Rautmann, Vertreter des beauftragten Ingenieurbüros, Vertreter des Planungsbüros für Heizung-, Lüftung- und Sanitäranlagen, sämtliche Mitwirkende für die Innen- und Außengestaltung als auch Vertreter unserer Schulkonferenz bestehend aus Schülerrat, Lehrerrat und Elternrat sowie die Schulleitung zusammenkamen. Nach Aussage des Amtsleiters liegen nunmehr alle Förderbescheide und die Beteiligungszusage des Landes Mecklenburg-Vorpommern an der Finanzierung des Mensaneubau vor. Der Bauantrag wird im ersten Quartal 2022 gestellt. Nach den zu überwindenden formalen Kriterien der Erteilung der Baugenehmigung und dem Ausschreibungsverfahren wurde optimistisch in die Glaskugel geschaut und ein Baustart im dritten Quartal 2022 angestrebt.

Der Neubau der Mensa als eigenständiges Gebäude wird mit einem Verbindungsbau ans Ende des „Bumerangs“ an die Nordseite gesetzt. Die Mensa mit 150 Sitzmöglichkeiten sowie einer Cafeteria nebst Küchen-, Sanitär- und Wirtschaftsräumen wird sich im Erdgeschoss befinden. In einer weiteren Ebene werden Lehr- und Lernräume mit teilweise flexiblen Wänden geschaffen. Die geplante Bauweise im Rundbau nimmt die moderne und anspruchsvolle Architektur unserer Schule auf. Ein weiterer Grund für den Rundbau, der sich in der Planung durchgesetzt hat, ist die höchste Effizienz der Raumkapazität und eine erstrebenswerte Raumakustik. Mit jeweils ca. 500m² Nutzfläche auf zwei Ebenen schaffen wir einen höchst modernen Raum. Zukunftsorientiert und „grün“ ist die Wärme- und Energieversorgung. Diese erfolgt geplant über Wärmepumpen und eine Photovoltaikanlage. Die Zukunft wird zeigen, ob wir gemeinsam ökologisch und nachhaltig die vorgegebenen Energiequellen nutzen – denn so die Idee, bei einem Überschuss an Energie wird dieser in Geld umgewandelt und fließt teilweise in Schulprojekte der nfg.

Neben der ebenfalls nach langem Zuwarten realisierten Schulhofgestaltung freuen wir uns nun auf den Neubau von Mensa, Lehr- und Lehrräumen und haben uns das gesetzte Ziel der Baufertigstellung im ersten Quartal 2024 vorgemerkt.

Manuela Köhler, Vorsitzende der Schulkonferenz

Wir setzen Zeichen

Die nfg setzt im Zuge zweier aktueller Projekte ein Zeichen im Atrium der Schule.

Im Kunstunterricht der 6B und der 8RC haben die Kinder ukrainische Fahnen mit Friedenstauben gestaltet. Die Kinder beider Klassen waren aufgeschlossen und froh, dass sie sich auf diese Weise mit dem Thema auseinandersetzen konnten. Man wolle schließlich ein Zeichen für Frieden setzen und der Ohnmacht dieses Krieges entgegenwirken.

Außerhalb des Unterrichts hatten Sinja Heyden, Noah Bullerjahn und Oliver Groger unserer 10. Klasse des Regionalschulteiles die Idee, ein Projekt gegen Rassimus und Diskriminierung zu entwickeln. In Zusammenarbeit mit unserem Schulsozialarbeiter Herrn Riebe und Frau Kleditzsch als Kunstlehrerin entwickelten sie eine Projektbeschreibung, stellten einen Antrag auf finanzielle Unterstützung aus dem Jugendfond der AWO Vielfalt und planten die Gestaltung eines Banners. Nach Bewilligung des Antrages ging es schließlich an die Umsetzung der Ideen. Das fertige Produkt ist ein großes Banner mit Graffiti-Schriftzügen, welche ein Zeichen und gleichzeitig zum Nachdenken anregen sollen.

Neue Regelungen für den Ablauf der Schule ab 07.03.2022

Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

die 4. Verordnung zur Änderung der 4. Schul – Corona – Verordnung vom 22.02.2022 regelt schulische Abläufe ab dem 07.03.2022. Daraus ergeben sich Änderungen, die wir sehr begrüßen. Es ist ein lang ersehnter Schritt hin zu einer Normalität, die in den letzten 2 Jahren durch eine Reihe von Maßnahmen nicht möglich war.

1. Maskenpflicht und Abstandsregelung in Unterrichtsräumen und auf dem Schulhof entfallen. In den weiteren Innenräumen bleiben Maskenpflicht und Abstandsregelung weiterhin bestehen.

2. Die Einschränkungen bei der Nutzung der Sanitärräume, Wegeregelungen, die Bildung definierter Lerngruppen und die Schulhofeinteilung nach Klassenstufen entfallen.

3. Die Unterrichtszeiten aller 4 Unterrichtsblöcke entsprechen wieder den Zeiten, die in der Hausordnung festgelegt sind. Die 6. Stunde wird wieder regulär unterrichtet.

4. In den Pausen nach dem 1. und 2. Block begeben sich die Schülerinnen und Schüler auf den Pausenhof.

5. Die Testung aller Personen erfolgt weiterhin jeweils montags, mittwochs und freitags in der Schule.

Ein Wermutstropfen in diesem Zusammenhang bleibt die weiterhin angespannte und zum Teil auch nicht durch Corona verursachte Personalsituation. Dies wird zwangsläufig dazu führen, dass Stunden auch ausfallen können oder Klassen weiterhin tageweise in den Distanzunterricht gehen. In allererster Linie freuen wir uns aber sehr, die Schülerinnen und Schüler ab Montag maskenfrei im Unterricht begrüßen zu dürfen.

Herzliche Grüße
Heiko Böhnke, Schulleiter

Formulare zum Reiseverhalten am 21. Februar in der Schule vorzulegen

Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

die Vorlage der Erklärung über das Reiseverhalten ist am 21.2.2022 erneut notwendig. Ohne Vorlage ist eine Teilnahme am Unterricht nicht möglich. Die Formulare haben wir den Schülerinnen und Schülern vor den Ferien mit nach Hause gegeben oder Sie können sich diese unter der oberen Verlinkung herunterladen und ausdrucken.

Für weitere Informationen verweise ich in diesem Zusammenhang auf §4 der Corona-Einreise-Verordnung und auf die Internetseite des RKI (Hinweise zu den Risikogebieten: https://www.rki.de/covid-19-risikogebiete).

Ich hoffe Sie und Ihre Kinder hatten erholsame Winterferien und wir freuen uns Ihre Kinder gesund am Montag wieder in der Schule  begrüßen zu können.

Herzliche Grüße
Heiko Böhnke, Schulleiter