Etwas Chronik

Im Sommer 1996 fand in Friedland ein Treffen mit Vertretern von sechs europäischen Städten statt, die den Stadtnamen Friedland tragen. Während einer Veranstaltung kam es zur ersten Kontaktaufnahme zwischen dem Gymnázium Frýdlant nad Ostravicí und dem neuen friedländer gymnasium. Die Vertreter beider Schulen bekundeten den Wunsch eine Schulpartnerschaft aufzubauen. Bereits im Oktober kam es zum ersten Treffen von Kollegen in der tschechischen Schule, die Rahmenbedingungen der Partnerschaft wurden besprochen und schon im folgenden Jahr wurde der erste Schüleraustausch durchgeführt.

Erstes Treffen der Schulleiter Frau Korcukowa (3. v.l.) und Herr Barthel (4. v.l.) während des Schüleraustausches im August 1997

Seitdem fahren Schüler unserer Schule regelmäßig im Winter in die Beskiden und im Sommer erfolgt der Gegenbesuch. Da jeder Teilnehmer während dieser Zeit bei seinem Partner wohnt und am Familienleben teilnimmt, ist es eine Zeit der intensiven Begegnung.

Neben Unterrichtsbesuchen, gemeinsamen Projekten und dem Besuch verschiedener Sehenswürdigkeiten steht für die deutschen Schüler ein Crashkurs Skilaufen auf dem Programm und für die tschechischen Schüler eine Canuwanderung in der Mecklenburgischen Seenplatte sowie ein Ausflug an die Ostsee.

Zur Schulpartnerschaft gehört auch, dass sich tschechische Schüler am Physikwettbewerb der nfg und deutsche Schüler am Mathematikwettbewerb des Frýdländer Gymnázium`s beteiligen.
Auch die Möglichkeit, eines mehrwöchigen Aufenthalts und die Teilnahme am Unterricht an der nfg nutzten in den vergangenen Jahren mehrere tschechische Schüler.

In den vergangenen 20 Jahren wurden viele Erfahrungen und auch Lehrmaterial ausgetauscht.
Das wertvollste aber sind die vielen Freundschaften zwischen Schülern und Lehrern beider Schulen, die auch über den Zeitraum eines Schüleraustausches andauern.